Sonne satt gab es am Samstag den 27.08.2016 für unsere E2 zum Punktspielauftakt beim DSV 97. Das neue Trainerduo Ronny und Karsten konnte mit dem kompletten Kader antreten. Die vorgegebene Marschroute vor dem Spiel lautete: aus einer sicheren Abwehr und bessere Laufbereitschaft im Mittelfeld dem Gegner schnell den Schneid abzukaufen. Wir begannen heute im Tor mit Willi Böhme der im Training sich förmlich aufdrängte. Seine Vorderleute Lennert Hänel, Janic Karbath und Max Haseloff hielten den Gegner weit weg vom eigenen Tor.

Mit spielerischer Überlegenheit sorgte die E2 schnell dafür das sich der DSV nicht entfalten konnte. So konnte Maximilian Täubrecht in der 9. Min zur verdienten Führung einnetzen. Vorausgegangen war das klasse Aufbau und Zusammenspiel über Felix Resetaritz, Lucas Rettig und unserem Taube wobei letztere aus 9m in die lange Ecke zum umjubelten Führungstreffer traf. Der Sekundenzeiger drehte sich gerade 2x rum und es stand 2:0. Maxi Taube tanzte drei gegnerische Abwehrspieler aus, vernaschte den DSV Torwart und schob den Ball ganz überlegt ins Tor. Marke sehenswert. Die Trainer wechselten jetzt permanent aus um den Spielern ein Päuschen zu gönnen. Jetzt kam die grosse Zeit von Nikita Senkleider. Was unser kleinster mit seinen tollen neuen Fussballschuhen heute spielte war atemberaubend. Nur ein Tor wollte ihn nicht gelingen, da immer im letzten Moment ein Bein oder Grashalm (Kunstrasen) störte. Bis zur Halbzeit hatte die E2 Chancen fast im Minutentakt. Weder Lucas Rettig, Robert Krieg, Max Haseloff noch Henning Nowak konnten zum beruhigen 3:0 einnetzen. Eine DSV Chance war in der ersten Halbzeit nicht zu vermelden. Der bis dato umsichtige Schiedsrichter pfiff zum Pausentee.

Das Trainerduo spendete den Spielern viel Lob, aber auch mehr zu arbeiten in Team um zum Erfolg zu kommen. Stephan Korczak übernahm jetzt die rechte Abwehrseite und Felix Resetaritz schonten wir ein wenig. Wir begannen sofort druckvoll in die zweite Halbzeit und endlich platzte bei Lucas Rettig der Faden. Nach einer super Ballstafette über Max Haseloff, Robert Krieg knallte Lucas den Ball unhaltbar aus 7 m in die Maschen. Der DSV Platz verwandelte anschließend in ein Tollhaus. In der 40min erzielte Lucas Rettig das 4:0. Ein Spielzug über Lennert Hänel, Robert Krieg und Maximilan Täubrecht veredelte Lucas diesen mit einem Tor. Die Partie schien gelaufen, wenn, ja wenn der Schiedsrichter plötzlich Entscheidungen trifft die einen zweifeln lassen konnten. So erhielt der DSV in der 47min einen Freistoss, ca. 30m vor unserem Kochstedter Tor. Der Ball wurde reingeschlagen Willi Böhme lenkte diesen noch an die Latte doch der Nachschuss war dann unhaltbar. 1:4 47min sollte ja reichen. Sekunden später konnte der Ball nicht geklärt werden und plötzlich stand es 2:4. Abwehr war hier zum ersten Mal ungeordnet womöglich sorgten die Temperaturen dafür. Die Jungs waren am Limit und so konnte DSV in der 49 min auf 3:4 verkürzen. Erneut konnte der Ball nicht aus dem Strafraum befördert werden. Willi Böhme konnte den Ball nur abklatschen, auf den Fuss von Felix Resetaritz und von da zum Gegner und ins Tor. Sollte sich das jetzt rächen die vielen vergebenen Chancen? Max Haseloff ging in jeden Zweikampf, lag mit Schmerzen auf dem Spielfeld nach einen Pressschlag aber der Schiedsrichter sah es nicht oder wollte es nicht sehen. Trotz aller Zurufe wurde keine Unterbrechung gepfiffen. Letzte Aktion war eine Ecke vom DSV die dann Lennert Hänel klärte und der Schlusspfiff ertönte.

Unsere Jungs jubelten über den ersten "Dreier" und sind gewappnet für die nächsten Spiele. Das Trainerteam bedankt sich bei allen Eltern für die Unterstützung.

Aufstellung: Willi Böhme Janic Karbath Stephan Korczak Lennert Hänel Felix Resetaritz Nikita Senkleider Lucas Rettig Robert Krieg Maximilian Täubrecht Henning Nowak Max Haseloff

Förderer Neubau

Termine

... lade Modul ...

Copyright © 2017 TuS Kochstedt e.V. Alle Rechte vorbehalten