Unsere Mannschaft hatte dieses Wochenende gleich zwei Ausfälle kompensieren. Zwei Abwehrspieler mussten gesundheitlich pausieren. Dies führte zu einem Rotieren in der Mannschaft. Wir traten bei herrlichem Sonnenschein gegen den Gastgeber aus Merzien, der teilweise sehr gefälligen Fußball zu spielen wusste, an. In der ersten Halbzeit ging es sehr häufig hin und her. Das Spielgeschehen fand überwiegend im Mittelfeld statt. Beide Mannschaften suchten die Räume und Lücken und hatten nur sehr wenige Gelegenheiten in Führung zu gehen.

So hielt uns Brian zweimal im Spiel. Einmal war es ein missglückter Klärungsversuch unserer Abwehr und das andere Mal ein toller Abschluss eines gegnerischen Spielers. Aber auch unsere Sturmabteilung hatte die Gelegenheit einzunetzen. Doch es fehlte immer der letzte entscheidende Pass oder der Torabschluss fand nicht sein Ziel. Mit einem 0:0, was keiner Mannschaft gefallen konnte, ging man in die Pause.

IMG 1095

Nach einer taktischen Umstellung im Mittelfeld begannen wir die zweite Halbzeit. Jetzt beherrschte man das Spiel und drückte den Gegner ständig in seine Hälfte. Klar zu erkennen war, dass Kochstedt den Sieg mehr wollte. Jeder war bereit den Extrameter zu laufen, sich durch die zweite Halbzeit zu kämpfen. Unsere Mannschaft gewann ihre Zweikämpfe und die Torabschlüsse wurden häufiger. In dieser Phase gelang es den Gastgebern nicht, sich zu befreien. Wir spielten praktisch auf ein Tor. In der 49. Minute brachte uns Johannes Rückmann mit dem 1:0 auf die Siegerstraße. Felix Egelkraut konnte in der 66. Minuten nach tollem Zusammenspiel mit Johannes zum 2:0 erhöhen. Damit war das Spiel entschieden. Das sporadische Aufbäumen des Gegners beherrschte unsere Abwehr sehr souverän. Hier zeichneten sich gerade die Spieler aus, die auf ungewohnten Positionen spielen mussten.

Es spielten Krüger, Rietz, Petrowsky, Egelkraut, Thiede, Schellenberg, Kretzschmann, Rückmann, Reimer, Grüger, Zabel, Markus, Müller und Pietsch.

Copyright © 2017 TuS Kochstedt e.V. Alle Rechte vorbehalten